Aktuelles

Unerfüllter Kinderwunsch

Die chinesische Medizin befasst sich oft mit nicht schwanger werdenden Frauen. Die Gründe sind vielseitig, ebenso wie die Behandlungsmethoden, die dann den Paaren vorgeschlagen werden. Die chinesische Medizin bietet mit ihrer Vielzahl an Heilkräutern ganz potente Rezepturen, um Verschiedenes wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Man spricht von Blut-Mangel, Blut-Hitze, Qi-Stase usw. Entsprechend verordnet man Kräuter um das Blut zu nähren, zu kühlen oder eben das Qi wieder in Fluss zu bringen.

Es lohnt sich hier, mit der Schulmedizin zusammenzuarbeiten. Die Erfolgsrate steigt, je genauer alle Beteiligten Bescheid wissen über den Verlauf des Zyklus, Hormonwerte, Ultraschalluntersuchungen und weiteres mehr.

Ich stelle mich gerne der Herausforderung und nehme mich den Frauen resp. Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch an. Die zusätzliche Ausbildung TCM-Spezialistin Reproduktionsmedizin und die Zusammenarbeit mit der Kinderwunschklinik motivieren mich täglich!

Sie dürfen sich gerne für ein Beratungsgespräch anmelden.…

taijitu

Moxa

Moxibustion, oder abgekürzt eben Moxa, ist eine ganz oft gebrauchte Methode in der traditionellen chinesischen Medizin. Es wird als Alternative oder in Kombination mit Akupunktur eingesetzt. Getrocknete Blätter der Beifuss-Pflanze (artemisia priceps) werden zu einer Zigarre geformt, die dann angezündet wird. Mit dieser glühenden Zigarre werden bestimmte Therapiepunkte erwärmt und so der Qi-Fluss angeregt. Moxakraut kann auch zu kleinen Kegeln geformt und direkt auf die Haut gegeben werden oder es wird auf Nadeln abgebrannt. Geeignet ist Moxa bei chronischen Krankheiten (Polyarthritis, Asthma..) genauso wie bei akuten Geschehen (Mens-Schmerzen, geschwollener Knöchel..) Informieren Sie sich noch genauer über das grosse Anwendungsgebiet dieses „Wunder-Krauts“!

taijitu

Schlafen Sie gut?

schlaf

Der gesunde Geist ist ruhig

Der Schlaf oder vielmehr der Nicht-Schlaf war immer schon Thema in der chinesischen Medizin. Entweder kann man gar nicht schlafen oder man erwacht ständig. Gedanken und Sorgen plagen einen und man kommt nicht zur Ruhe.

Wenn der Shen (Geist) nicht in Frieden ist, dann funktioniert der Schlaf nicht

Akupunktur ist sehr geeignet um Schlafprobleme irgendwelcher Art zu behandeln. Es ist frei von Nebenwirkungen und bringt oft eine allgemeine Verbesserung der Gesundheit mit sich. Dazu gehören aber unbedingt auch Rezepturen passend zur Diagnose: Rezepte, die das Herz nähren, die Säfte auffüllen, das Blut kräftigen, Hitze ausleiten, Schleim verflüssigen etc. etc. Es lohnt sich, das Schlafproblem anzugehen. Lassen Sie sich beraten und schlafen Sie gut!

taijitu

Schwitzen in der Menopause

Es kann zwar eine Erlösung sein, wenn die Menstruation ausbleibt, nicht selten plagen die Frauen dann aber neue Unannehmlichkeiten. Gestörter Schlaf und ständiges oder anfallsweises Schwitzen machen das Leben anstrengend. Wenn die Aktivität der Eizellen abnimmt und dann ganz aufhört, entsteht deshalb im Körper ein Östrogenmangel. Weil auch kein Eisprung mehr stattfindet, kann auch kein Progesteron mehr freigesetzt werden, auch das ein Mangel.

In der chinesischen Medizin ist der Grund für Beschwerden in der Menopause immer ein Mangel an Nieren-Essenz, entweder ein Yin-oder ein Yang-Mangel. Kräuter, die zum Beispiel das Yin nähren und absorbierend wirkend, werden gegen das Schwitzen eingesetzt.
Es kann auch mit Akupunktur, Moxa und Heilkräutern behandelt werden, wenn die Frau gleichzeitig eine Hormonersatz-Therapie macht. Die Therapieansätze sind ganz verschieden, wiedersprechen sich aber nicht. Mit chinesischer Medizin kann Frauen mit starkem Schwitzen oder Schlafstörungen ganz oft gut und rasch geholfen werden. Probieren Sie es aus!

taijitu