Aktuelles

taijitu

Abwehrkräfte stärken – komme was wolle!

Ein ganz wichtiger Pfeiler in der chinesischen Medizin ist die Ernährung. So gibt es auch Nahrungsmittel und Menü Vorschläge, die entscheidend sind, um die Immunabwehr (das Wei-Qi) zu stärken:

  • Ein warmes Frühstück! Das ist entweder ein warmes Müesli, ein weiches Ei oder auch der allseits bekannte Porridge
  • Hafer, Leinsamen, Äpfel, getrocknete oder gekochte Früchte, Datteln und zum Süssen Ahornsirup – das sind alles sehr geeignete Müesli-Zutaten um zu wärmen und stärken.
  • Sanddorn, Hagebutte, Cassis- oder Holundersaft, täglich ein kleines Glas davon
  • Suppen aus Rüebli, Randen oder Kürbis, gewürzt mit Zwiebeln oder Miso Paste

Das Immunsystem wird gestärkt und Lebensenergie aufgebaut. So kommen Sie gut durch den Winter – melden Sie sich für weitere Behandlungsmöglichkeiten!

taijitu

Unerfüllter Kinderwunsch

Die chinesische Medizin befasst sich oft mit nicht schwanger werdenden Frauen. Die Gründe sind vielseitig, ebenso wie die Behandlungsmethoden, die dann den Paaren vorgeschlagen werden. Die chinesische Medizin bietet mit ihrer Vielzahl an Heilkräutern ganz potente Rezepturen, um Verschiedenes wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Man spricht von Blut-Mangel, Blut-Hitze, Qi-Stase usw. Entsprechend verordnet man Kräuter um das Blut zu nähren, zu kühlen oder eben das Qi wieder in Fluss zu bringen.

Es lohnt sich hier, mit der Schulmedizin zusammenzuarbeiten. Die Erfolgsrate steigt, je genauer alle Beteiligten Bescheid wissen über den Verlauf des Zyklus, Hormonwerte, Ultraschalluntersuchungen und weiteres mehr. Ich stelle mich gerne der Herausforderung und nehme mich den Frauen resp. Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch an. Die zusätzliche Ausbildung „TCM-Spezialistin Reproduktionsmedizin“ und die Zusammenarbeit mit der Kinderwunschklinik motivieren mich täglich; Sie dürfen sich gerne für ein Beratungsgespräch anmelden.

taijitu

Schlafen Sie gut?

Der gesunde Geist ist ruhig

Der Schlaf oder vielmehr der Nicht-Schlaf war immer schon Thema in der chinesischen Medizin. Entweder kann man gar nicht schlafen oder man erwacht ständig. Gedanken und Sorgen plagen einen und man kommt nicht zur Ruhe.

Wenn der Shen (Geist) nicht in Frieden ist, dann funktioniert der Schlaf nicht

Akupunktur ist sehr geeignet um Schlafprobleme irgendwelcher Art zu behandeln. Es ist frei von Nebenwirkungen und bringt oft eine allgemeine Verbesserung der Gesundheit mit sich. Dazu gehören aber unbedingt auch Rezepturen passend zur Diagnose: Rezepte, die das Herz nähren, die Säfte auffüllen, das Blut kräftigen, Hitze ausleiten, Schleim verflüssigen etc. etc.
Es lohnt sich, das Schlafproblem anzugehen. Lassen Sie sich beraten und schlafen Sie gut!

taijitu

Hühnersuppe

spices-502996_960_720
Zutaten

  • 3-4l Wasser (grösster Topf mit Deckel)
  • 1 Huhn
  • 2-3 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Karotten
  • 1 Sellerie und Blätter
  • 1-2 grosse Zweige Liebstöckel (Maggikraut)
  • 1 Stück Wirz oder
  • 1-3 Mangoldblätter
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 grosse Zwiebel ( evtl. mit einigen Nelken bespickt)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 Stück Kombu oder Wakame (Algen)
  • 1 Bund Peterli
  • chinesische Kräuter
  • Bei Bedarf würzen

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen zum Kochen bringen, dann min. 4-8 Stunden auf kleinstem Feuer zugedeckt köcheln lassen, abgiessen und jeden Tag 1-2 Tassen dieser Hühnerbrühe warm trinken.

Für weitere Rezepte oder Fragen zu dieser Kraftsuppe, wenden Sie sich doch unverbindlich an mich.

Bei Blutmangel mit Symptomen wie z. Bsp: Müdigkeit, Schwindel nach Geburt, unscharfes Sehen, Muskelkrämpfe, Alpträume. Anfälligkeit auf Krankheiten etc.

taijitu